Passend zur aktuellen Fußball-EM in Deutschland werfen wir in dieser Folge einen Blick auf ein Thema, das zumindest in den letzten Jahren etwas wissenschaftliche Aufmerksamkeit bekommen hat: der Drogenkonsum unter Fußballfans. Ihr könnt den Podcast unter diesem Link wie immer auf eurer Lieblings-App hören – vielleicht nehmt ihr euch ja fix Zeit dem Podcast auf eurer Lieblings-App zu folgen und um eine Bewertung da zu lassen :).

Fußball-Droge Nummer 1: Alkohol!

Der Konsum von Alkohol ist tief in der Fußballkultur verwurzelt. In Deutschland hat jedes Fußballteam in der professionellen Liga einen Biersponsor, und der Konsum im Stadion ist enorm. Diese enge Verbindung von Alkohol und Fußball normalisiert den Konsum und das auch außerhalb des Profisports. Auch in der Amateurliga wird in Fußballvereinen häufig viel Alkohol konsumiert und Minderjährige Vereinsmitglieder lernen früh, dass Alkohol einfach mit dazugehört.

Eine überstarke Alkohollobby sorgt dafür, dass in Deutschland Pläne das Sponsoring einzuschränken, immer wieder scheitern. Mit dem Ergebnis, dass wir im europäischen Vergleich mit sehr schwachen regulierenden Gesetzten aufwarten.

Kokain, Cannabis, Methamphetamin & Co. – psychoaktive Substanzen im Stadion

Wie verteilt sich der Konsum unter Fußball-Fans. Noch gibt es nicht so viele Studien zu dem Thema, in Deutschland aktuell auch nur eine. Hier seht ihr eine Übersicht wie Fans in den letzten 30 Tagen konsumiert haben. Auffällig ist, dass der Konsum im Vergleich zur Gesamtbevölkerung erhöht ist.

Substanz%
Alkohol89,1
Nikotin53,1
Cannabis29,9
Kokain12,8
Amphetamin10,3
Ecstasy5,9
Ketamin1,4
Steroide1,4
Methamphetamin1,1
Abb.: 30-Tage Prävalenz des Substanzkonsums von Fußballfans (n=783), Quelle: Substanzkonsum_in_Fanszenen_Deimel_20230815_1.pdf (katho-nrw.de)

Der Konsum von illegalisierten Substanzen im Fußballfankontext ist ein offenes Geheimnis. Nicht nur Spruchbanner beziehen sich teilweise auf den Substanzkonsum, auch in Frankfurt habe ich schon Sticker entdeckt, die sich explizit mit dem Konsum beschäftigen.

Foto: Privat

Gewalt und Drogen im Fußball

Der Zusammenhang zwischen Substanzkonsum und Gewalt ist komplex. Forschungen aus Großbritannien und Deutschland zeigen, dass Alkohol- und Drogenkonsum durchaus zu einem erhöhten Aggressionsverhalten im Stadion führen kann. Der Konsum wird allerdings auch teilweise gezielt genutzt für “Doping” während körperlichen Auseinandersetzungen im Fußballfankontext. Die Gewalt unter Fußballfans ist in der Regel der Auslöser für Forschung zum Thema Substanzkonsum und Fußball. Andere Länder haben dadurch auch schon Maßnahmen abgeleitet wie Alkoholverbot in den Stadien um unter anderem die Gewalt und Aggression bei Fußballspielen zu reduzieren.

Fazit

Der Umgang mit psychoaktiven Substanzen (unabhängig ob legal oder illegalisiert!) im Fußballfankontext Bedarf mehr Aufmerksamkeit. Es werden immer wieder Zusammenhänge mit erhöhtem Konsum und Gewalt in den Studien herausgestellt. Daraus lässt sich ableiten, dass es durchaus Sinn macht Themen wie Harm Minimisation, Safer Use und Unterstützung bei Ausstiegswünschen im Rahmen der Vereinsarbeit zu implementieren. Allerdings ist es zu kurz gedacht, wenn man Ausschreitungen nur auf den Konsum reduziert. Das Thema ist komplex und in diesem Blog-Artikel nur angerissen. Deutlich ausführlicher ist das Thema in der Podcast-Folge ausgearbeitet.


Werbefrei, Bonusfolgen & Club-Newsletter – Hol dir Psychoaktiv+ und unterstütze meine Arbeit! Psychoaktiv+ gibt dir nicht nur Zugang auf einen Podcast-Feed ohne Werbung, sondern auch Zugriff auf Bonusinhalte. Im Club-Newsletter teile ich mit dir Gedanken zu aktuellen Geschehnissen zum Themenkomplex psychoaktive Substanzen und ich werde immer mal wieder Bonus-Folgen produzieren mit Fallbeispiel-Diskussionen, Meditationen & auf was die Community sonst noch Lust hat! Denn bei Psychoaktiv+ soll es (noch mehr) um ein gemeinsames Wachsen und voneinander lernen gehen.


Quellen:

Substanzkonsum_in_Fanszenen_Deimel_20230815_1.pdf (katho-nrw.de)

SubFan_ISFFFrankfurt_20211124.pdf

Gewalt, Delinquenz und Substanzkonsum von deutschen Fußballfans: Ergebnisse einer quantitativen Erhebung: *2365-1083-2019-1-61.pdf (archive.org)

High and highly bonded: Fused football fans who use cocaine are most likely to be aggressive toward rivals – ScienceDirect

Full article: Dedicated Swedish Football Supporters’ Narratives about Alcohol and Drug Use and Treatment Needs: An Interpretative Phenomenological Analysis Interview Study (tandfonline.com)

pil_zuschauerverhalten.pdf (uni-hannover.de)

Darum ist Straight Edge bei Neonazis so beliebt (vice.com)

Alkoholsponsoring im Fußball (alkoholpolitik.de)

die story: Fußball und Bier: Wo Geld und Alkohol fließen (ardmediathek.de)

Zahlen & Fakten zur VELTINS-Arena – VELTINS-Arena

Brettschneider-Studie: Vereinssport hält Jugend nicht vom Alkohol ab – DER SPIEGEL

(12) (PDF) Aufwachsen mit Sport. Befunde der 10-jährigen Paderborner Längsschnittstudie “SET” von der Kindheit in die Adoleszenz (researchgate.net)

Die Koordinationsstelle Fanprojekte: Fanprojekte (kos-fanprojekte.de)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *